Weihnachtliche Bläserklänge

Erstellt am 16.01.2021

Gerade war die Bläsermusik bei der Konfirmation am Erntedankfestsonntag in der Hagedorner Kirche verklungen, da machte sich der Posaunenchor daran, mit den Proben für die Advents- und Weihnachtszeit zu beginnen. Niemand konnte allerdings Mitte Oktober ahnen, dass dies zunächst die letzte mögliche Probe sein würde.

Erst am Ewigkeitssonntag im November durfte wieder ein kleiner Bläserchor aus zwei Familien auf den drei Friedhöfen in Quernheim, Häver und Hagedorn spielen, erstmals begleitet von Pfarrerin Ulrike Schwarze, die jeden Auftritt mit dem Verlesen ausgesuchter Texte zu einer feierlichen Kurzandacht werden ließ.
Parallel wurden von weiteren Kleingruppen an anderen Stellen der Gemeinde Lieder zum Totensonntag gespielt.

In der Adventszeit waren Bläserinnen und Bläser des Hagedorner Posaunenchores an allen Sonntagen „auf Achse“. Mit Trecker und Planwagen ging es, zuletzt nochmals am 2. Weihnachtstag, durch die Ortsteile der Kirchengemeinde – zweimal sogar bis zur Seniorenresidenz in Klosterbauerschaft.
Daneben waren weitere Familiengruppen unter Wahrung der Pandemieregeln in Häver und Quernheim vor Ort und spielten Advents- und Weihnachtslieder.
Viele Rückmeldungen zeigten den Chormitgliedern, dass ihre bläserischen Aktionen gerne angenommen wurden und viele Menschen erfreuten.

Auch Pfarrer Lassen konnten wir am dritten Advent nicht im Gottesdienst bläserisch verabschieden, so wurde eine musikalische Grußbotschaft übermittelt und ein Ständchen aus der Ferne gespielt – Kreativität war gefragt, um das Beste aus den Gegebenheiten zu machen.

Als die Gottesdienste in der Weihnachtszeit dann doch nur als digitale Online-Gottesdienste gefeiert werden konnten, wurden die Christmetten an Heiligabend (17 Uhr) und am 1. Weihnachtstag durch die jeweils mögliche Zahl an Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchores musikalisch begleitet – Heiligabend durch die unter 30- jährigen und am 1. Weihnachtstag durch die etwas Älteren.
Am Sonntag „zwischen den Jahren“ durften wir dann wieder einmal am Bünder Krankenhaus musizieren und spielten dabei viele Weihnachtslieder!
Das ungewöhnliche Jahr 2020 endete bläserisch mit dem Gottesdienst an Silvester, bei dem sich in der Hagedorner Kirche nochmals ein kleiner Bläserchor einfand, der den Onlinegottesdienst musikalisch begleitete.

Chorleiter Kai Honermeier und der 1. Vorsitzende Thomas Detert hoffen mit allen Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchores Hagedorn, dass im neuen Jahr 2021 wieder mehr Bläserarbeit möglich sein wird und wir uns auch beim Geburtstagsblasen bald wiedersehen können!
Ausdrücklich bedanken möchten wir uns recht herzlich bei allen, die den Posaunenchor Hagedorn trotz Coronakrise über die bekannten Wege bzw. Spendenkonten der Kirchengemeinde Hagedorn weiterhin unterstützt haben und unterstützen werden, damit wir unseren Dienst zu Gottes Lob und Ehr verrichten können.
Wir hoffen, dass wir mit unseren Mitgliedern Ende dieses Jahres wieder eine Chorfreizeit zur Vorbereitung der Advents- und Weihnachtszeit im Kloster Frenswegen durchführen können, zumindest haben wir das so geplant.

Wir wünschen Ihnen und Euch allen ein hoffentlich besseres und gutes neues Jahr 2021 und bleibt bitte alle gesund!

 Uwe Nolte

Gemeindebüro

Hagedorner Str. 139
32278 Kirchlengern

Telefon:  05223 71167
Telefax:  05223 73991
E-Mail:
hf-kg-hagedorndontospamme@gowaway.kirchenkreis-herford.de

Öffnungszeiten:
Mo: 7:30 - 11:30 Uhr
Di: 14:00 - 17:00 Uhr
Mi:  7:30 - 12:45 Uhr

Bankverbindung:
IBAN: DE15 4949 0070 0260 0261 00

Lage:
Klicken Sie hier, um bei Google Maps Kirche und Gemeindehaus zu finden.

Kirche

Öffnungszeiten:

Während der Sommerzeit täglich
von 8:00 bis 18:00 Uhr.

Während der Winterzeit täglich
von 8:00 Uhr bis Sonnenuntergang.

Initiative Offene Kirchen